Museen & Ausstellungen

Fetische des Blicks

Wann: 11.09.2021 - 16.01.2022
Wo: Stiftung Ahlers Pro Arte, Herford

Mode und Verführung

Mode geht heute – auch als Folge des gewachsenen Wohlstands – längst über unsere rein
funktionalen Bedürfnisse hinaus und ist tief mit unserem Alltag verwoben. Die Strategien der
Verführung in Gestaltung und Vermarktung werden immer raffinierter und statten Kleidung und
Accessoires mit einer emotionalen Qualität aus, wodurch sie viel mehr werden als bloße Mittel zum
Zweck.
Um die komplexe Beziehung zwischen den Menschen und ihrer Dingkultur zu erfassen, ist der Begriff
„Fetisch“ zu einem Schlüsselbegriff geworden. Ursprünglich wurde er um 1750 im religiös?ethnologischen Kontext entwickelt, um Rituale in afrikanischen Stammeskulturen zu beschreiben. Im
19. Jahrhundert wurde er dann in einen neuen Kontext übertragen und in dem Gespinst von
Wünschen und Projektionen verortet, das sich in die Konsumwelt einschrieb, als die Kaufhäuser zu
Kathedralen der Waren wurden. Bereits Karl Marx warnte in Das Kapital (1867) vor ihren
verführerischen Illusionen.
Heute charakterisiert der Begriff vor allem die Art und Weise, wie sich Menschen von mystisch
aufladbaren Gegenständen aus ihrer Lebenswelt faszinieren lassen. Denn es ist die Mystifikation und
Emotionalisierung, die den besonderen Reiz und die „Erlebbarkeit“ von Dingen ausmacht. Die ihnen
zugeschriebene überhöhende Bedeutung im Sinne von Exklusivität, Schönheit oder Macht hat sich
längst zu einem wesentlichen Antrieb der Konsumgesellschaft entwickelt und ist seit den 1960er
Jahren auch zum Thema in der bildenden Kunst geworden.

Künstler*innen eignen sich die Dingkultur der erfüllungsverheißenden Scheinwelt an und treiben
ihren Anbetungscharakter auf die Spitze, sie entschlüsseln die Strategien von Vermarktung und
Verführung, erschaffen Sinnbilder oder konfrontieren ihr Publikum mit dem eigenen Überfluss.

Die Ausstellung, konzipiert und kuratiert von Wiebke Hahn, thematisiert die Mystifizierung und
kultische Überhöhung als große Spielwiese der Modewelt. Sie hinterfragt das Spannungsverhältnis
zwischen der den Dingen zuerkannten Geschichte und ihren Besitzer*innen, erkundet, wie Objekte
Bedeutung konstituieren, und macht Mode als ein zentrales Element unserer theatralen Kultur
erfahrbar. Die Ausstellung fokussiert sich bis auf wenige Ausnahmen auf Werke aus der ahlers
collection. Anhand von Arbeiten von der frühen Moderne bis in die Gegenwart ermöglicht sie eine
vielfältige Auseinandersetzung mit lebenspraktischen Fetischen aus den Bereichen der Religion, des
Aberglaubens, der Waren- und Geldkultur sowie der Erotik und Sexualität. Werke der Objektkunst,
der Fotografie, der Zeichnung und der Malerei geben Denkanstöße im Hinblick auf die
Theatralisierung der Warenwelt und unsere Verstrickung darin.
Die Schau findet in Kooperation mit dem Marta Herford statt, das zur gleichen Zeit mit der
Ausstellung „Look! Enthüllungen zu Kunst und Fashion“ andere Facetten dieses vielschichtigen
Themas beleuchtet.
Die rund 60 Exponate stammen überwiegend aus der ahlers collection und werden durch einzelne
Leihgaben ergänzt. Zu der Ausstellung erscheint ein Katalog, der in der Stiftung Ahlers Pro Arte
erhältlich ist.
Begleitend zu der Ausstellung finden zwei Abendveranstaltungen statt (Anmeldung erforderlich):
- 22. Oktober 2021: Vortrag von Prof. Dr. Barbara Vinken
- 26. November 2021: Vortrag von Wolfgang Ullrich
Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie zu gegebener Zeit auf unserer
Internetseite.

Online-Tickets über dieses Portal nicht möglich; in vielen Fällen erhalten Sie aber Tickets für solche Veranstaltungen direkt im express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, Minden, Ticket-Hotline 0571-88277.

Für den Text und die Bilder dieser Veranstaltungsankündigung ist nicht die Redaktion des Mindener Tageblatts verantwortlich, sondern der Veranstalter.

Veranstaltungsort
Am Kindergarten 2
32052 Herford
zurück

Realisiert durch die Leomedia GmbH

0571-88277 Mo-Fr: 10-18 Uhr, Sa: 10-14 Uhr

Sie haben eine Veranstaltung?

Termin erfassen
Anzeige
Leser Top 3
Event
Special

Der kleine Drache feiert Weihnachten

Wann
22.12.2021, 15:00 Uhr
Wo
Kleines Theater am Weingarten, Minden

Es ist angerichtet

Wann
21.01.2022, 20:00 Uhr
Wo
Sparkasse Minden-Lübbecke, Minden

Ox & Esel- Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte

Wann
03.12.2021, 16:00 Uhr
Wo
Stadttheater Minden, Minden

Alfons

Wann
16.12.2021, 20:00 Uhr
Wo
Stadttheater Minden, Minden

The Traveler - Anton Sjarov

Wann
31.12.2021, 19:00 Uhr
Wo
Stadttheater Minden, Minden

Glas und Kunst

Wann
03.12.2021, 17:00 Uhr
Wo
Westfälisches Industriemuseum Glashütte Gernheim, Petershagen